Monat: September 2019

Regionale Lebensmittel: Dein Bier, nicht mein Bier?

Was zeigt das Spannungsfeld zwischen regional erzeugten Produkten und globalem Warenaustausch so gut auf wie Bier? Internationale Einheitsware konkurriert mit Craftbieren mit hoher regionaler Identität. Grund genug für longdistance-cargocycling.org, sich diesem Produkt anzunehmen.

Gutes Beispiel ist die Stadt Bremen. Hier braut ein internationaler Konzern ein bekanntes Fernsehbier, gleichzeitig gibt es einige Handwerksbrauereien. Von einer von diesen bringe ich einem Studienfreund eine gute Auswahl per Lastenrad vorbei. Dies ist das Prinzip von longdistance-cargocycling.org, für Freunde, Bekannte und Unternehmen regionale Produkte emissionsfrei zu transportieren.

Los geht es bereits am Vortag, um die Ware direkt bei der Brauerei in Empfang zu nehmen. Dann stehen 120 km Richtung Ostfriesland auf dem Plan. Logistisch mogele ich ein wenig, da die ersten Kilometer aus Bremen heraus per Bahn zurückgelegt werden. Trotzdem eine weitere Fahrt für das Projekt, eine weitere Anregung, um über unsere täglichen Ressourcenverbräuche nachzudenken.

Lastenradeln aus Kinderaugen

Das neue Video von longdistance-cargocycling.org

Lastenradeln aus Kinderaugen

Auf´n Kaffee mit…

… Julia, Laura, Nikolai, Stefan und Thomas von der Kaffeefahrt.

Zusammen bringen die fünf 25 kg gerösteten Kaffee per Lastenrad von Hamburg nach Münster. Den Kaffee hat zuvor die die Reederei Timbercoast mit dem einzigen deutschen Frachtsegler „Avontuur“ nach Hamburg gesegelt. Heute treffe ich die fünf, um sie auf einer halben Etappe zu unterstützen.

ein tolles Gefühl, fair gehandelten Kaffee an Bord meines Rades zu haben, der zuvor 4.500 Seemeilen gesegelt wurde.

Kaffee ist unser liebstes Getränk. Auf 162 Liter bringt es jeder Bundesbürger pro Jahr. Um so wichtiger, dass der Rohstoff klimaneutral transportiert wird. Ein Ziel der „Kaffeefahrt“, die jüngst durch Bremen kam.

Die Kaffeefahrt ist ein “Ableger” der schokofahrt.de. Die Schokofahrt ist eine dezentral organisierte, private Fahrradtour für den emissionsfreien Transport von Schokolade – sozusagen Schwarmlogistik per Lastenrad. Die Idee steht für nachhaltige Mobilität, CO2-neutralen Transport und bewussten Genuss. Alles passende Themen auch für mich.

Es ist ein tolles Gefühl, fair gehandelten Kaffee an Bord meines Rades zu haben, der zuvor 4.500 Seemeilen von der Karibik nach Deutschland gesegelt wurde – auch wenn ich damit nur 45 km weit fahre. Und cool, im Schwarm Lastenrad zu fahren: Meine nächste Tasse Kaffee werde ich deutlich bewußter genießen…

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén