Prototyp für Neues Denken

Logistisches, Politisches

Das Unmögliche

Stückgut, Expressgut – kennt das noch jemand? Das ist das, was wir heute Paketdiensten mit zumeist drei-buchstabigen Abkürzungen überlassen. Das sind kleinere Sendungen, die zumeist per Lkw abgeholt und angeliefert werden. Gibt es eine Möglichkeit, außer per Lastenrad, soche Güter wirklich klima-neutral zu transportieren?

“Wirklich klimaneutral” heißt ohne CO2-Kompensation oder anderweitiges “greenwashing”, sondern ehrlich den Versuch machen, emissionsverringert zu transportieren, und zwar auf der Langstrecke.

Das Unmögliche: Ich meine, es gibt keine andere Möglichkeit als auf der Straße per Lkw, kleinere Sendungen von Stadt zu Stadt zu versenden. Im Gegenteil, eine Verkehrsverlagerung auf Schiene und Wasserweg kommt in Europa nicht voran.

Auch 2050 werde die Straße noch der Verkehrsweg sein, auf dem in der EU hauptsächlich Güter transportiert werden

Täglicher hafenbericht, nr. 140, 23.07.2020, S. 2

Bis vor einigen Jahren war Stückgut und Expressgut in der Bahn etwas normales. Expressgut lief dabei sogar in Personenzügen mit. Übrig geblieben ist davon nur der sogenannte “IC-Kurierdienst” in Fernverkehrszügen. Bis vor einigen Jahren…

… aber heute: Parkplätze voll, Gleise leer, verkrautet.

Schreibe eine Antwort

neun + 6 =