Prototyp für Neues Denken

Touren

Mehrweg ist mein Weg

Die Honig-Transporte für meine Abnehmer im letzten Jahr hatten es in sich: Rund 130 Gläser bestellt und bei verschiedenen Imkern in Norddeutschland abgeholt. Alles in Mehrweggläsern versteht sich. Dies bedeutet, jetzt kommen die leeren Retouren. Anlaß für eine neue Tour für meine Initiative londistance-cargocycling.org.

Ich bringe knapp 20 Gläser zu einem Imker im Elbe-Weser-Dreieck. Gewichtsmäßig mit je 250 Gramm ist diese Ladung eher Kleinvieh, aber das macht bekanntlich auch Mist. Und obendrein ist dieser Imker ein neuer Lieferant, dessen Honig ich für meine Abnehmer ausprobieren möchte. Auf dem Rückweg hatte ich somit einige volle Gläser an Bord!

Doch zurück zum Mehrweg: Beim Transport des Leergutes per Rad wird der Zielkonflikt bei Mehrweg-Verpackungen deutlich. Mindestens ein zusätzlicher Transportweg ist nötig, der gegen Einsparungen bei der Ressource Glas aufgewogen werden muss. Und Transport auf dem Rad heißt Schweiß und Muskelkater! Ein Argument für Einweg? Mitnichten: Mein Imker sagt, die Gläser werden mindestens 3 bis 4-mal benutzt; ich meine, damit lohnt sich der “Mehrweg”.