Schlagwort: klimaneutral

Auf´n Kaffee mit…

… Julia, Laura, Nikolai, Stefan und Thomas von der Kaffeefahrt.

Zusammen bringen die fünf 25 kg gerösteten Kaffee per Lastenrad von Hamburg nach Münster. Den Kaffee hat zuvor die die Reederei Timbercoast mit dem einzigen deutschen Frachtsegler „Avontuur“ nach Hamburg gesegelt. Heute treffe ich die fünf, um sie auf einer halben Etappe zu unterstützen.

ein tolles Gefühl, fair gehandelten Kaffee an Bord meines Rades zu haben, der zuvor 4.500 Seemeilen gesegelt wurde.

Kaffee ist unser liebstes Getränk. Auf 162 Liter bringt es jeder Bundesbürger pro Jahr. Um so wichtiger, dass der Rohstoff klimaneutral transportiert wird. Ein Ziel der „Kaffeefahrt“, die jüngst durch Bremen kam.

Die Kaffeefahrt ist ein “Ableger” der schokofahrt.de. Die Schokofahrt ist eine dezentral organisierte, private Fahrradtour für den emissionsfreien Transport von Schokolade – sozusagen Schwarmlogistik per Lastenrad. Die Idee steht für nachhaltige Mobilität, CO2-neutralen Transport und bewussten Genuss. Alles passende Themen auch für mich.

Es ist ein tolles Gefühl, fair gehandelten Kaffee an Bord meines Rades zu haben, der zuvor 4.500 Seemeilen von der Karibik nach Deutschland gesegelt wurde – auch wenn ich damit nur 45 km weit fahre. Und cool, im Schwarm Lastenrad zu fahren: Meine nächste Tasse Kaffee werde ich deutlich bewußter genießen…

Die Initiative longdistance-cargocycling.org lebt vom mitmachen…

Meine Fahrten kommen nur zustande, wenn sich genügend Menschen finden, die nicht nur Interesse an Bioprodukten haben, sondern denen auch an einem klimaschonenenden Transport gelegen ist. Deshalb vielen Dank an Euch, die Ihr die bisherigen Projekte der Honig- und Brotfahrten mit Euren Bestellungen ermöglicht habt.

Für mich ist es spannend, mit Euch über neue Ideen für longdistance-cargocycling.org ins Gespräch zu kommen. Bei dem Versuch, Güterverkehr anders zu denken, gibt es in meinem „Abnehmerkreis“ der geradelten Produkte drei Grundmuster von Reaktionen.

Da sind zunächst die Bio-fokussierten: „Von dem Honig möchte ich auch einige Gläser!“ Ja, gerne, ist Ladung für die nächste Fahrt, aber um den Honig, um bei dem Beispiel zu bleiben, geht es mir doch gar nicht. Es kann auch Zeitungspapier sein; die Ladung ist nur Mittel zum Zweck, mit den Aktionen Aufmerksamkeit zu generieren und zum Andersdenken anzuregen.

Dann sind da die unglaublich Staunenden: „Wow, 200 Kilometer an einem Tag, mit Ladung auf dem Rad!“ Dieser Typ sieht den Sport im Vordergrund. Ich sorge bei ihm für Emotionen: Das Staunen und die Begeisterung, was die physische Leistung betrifft. Aber auch das ist mir wichtig, will ich doch zeigen, wie es sich anfühlt, eine Ladung Honig über 200 km per Muskelkraft zu bewegen.

Egal, was Du uns mitbringst, wir ermöglichen Dir eine neue Fahrt!

Simone

Und dann sind da die Begeistert-Mitreis(s)enden: „Egal, was Du uns mitbringst, wir ermöglichen Dir eine neue Fahrt!“ Sehr gut, so machen wir das, und ich wünsche mir viel mehr davon.

Letztere sind mir selbstverständlich am Liebsten. Aber auch alle anderen sind herzlich willkommen!

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén