Prototyp für Neues Denken

Persönliches, Politisches

Was hat Lastenradeln mit Neuem Denken zu tun?

Wir gestalten unseren Alltag entlang von Routinen, die wir eingeübt haben. Das ist gut so, schaffen doch standardisierte Abläufe Freiräume und Verläßlichkeit in unserem Leben. Gelebte Routinen stoßen an Grenzen, wenn Sie uns einengen, wenn wir unser Verhalten nicht mehr ändern können.

Wir lehnen mehr und mehr das Ergebnis unseres kollektiven Handelns individuell ab. Der anthropogene Klimawandel ist nur ein Beispiel von vielen. Wie können wir die gedanklichen Freiräume, die uns etablierte Routinen eigentlich bescheren, für neue Ideen nutzen? Solche, die in Routinen münden, die weniger Auswirkungen auf Umwelt und Gesellschaft haben, die mithin “Enkel-tauglich” sind?

Ich bin überzeugt, dass Änderungen nur aus individuellen Handlungen erreicht werden können, die gemeinsam genommen eine kritische öffentliche Meinung erzeugen. Lastenräder sehen wir in unseren Städten mehr und mehr. Es ist keine neue Erfindung. Jede und jeder, der so auf´s Rad steigt, leistet einen Beitrag.

Logistisch ist ein Lastenrad keine Hexerei, auch nicht über lange Distanzen. Dafür stehen meine Touren. Vielleicht ungewöhnlich. Umso mehr ist meine Initiative eine Einladung, andere Perspektiven einzunehmen.